Smart Home Security-Tipps, die Sie ausprobieren sollten

Smart Home Security-Tipps, die Sie ausprobieren sollten, Business Community
Suchen Sie nach einer effektiven Möglichkeit, Ihre Familie und Ihr Zuhause zu schützen? Heutzutage sind viele Häuser durch Haussicherheitssysteme geschützt, und wenn Sie noch keines haben, ist dies eine Option, die Sie vielleicht in Betracht ziehen sollten. Dieser Artikel gibt Ihnen einen Überblick über Dinge, die Sie beim Kauf eines Sicherheitssystems beachten sollten.

Es gibt billigere Alternativen zur Installation eines Haussicherheitssystems, das Kriminelle davon abhält, in Ihr Haus einzudringen. Einfach einen Zaun aufzustellen oder ein "großer Hund"-Schild aufzustellen kann enorm helfen. Kriminelle möchten sich den Prozess so einfach wie möglich machen, daher würde sie der Umgang mit einem großen Hund abschrecken.

Halten Sie Ihr Zuhause immer fest verschlossen. Die meisten Einbrecher müssen sich nicht sehr anstrengen, um in die Häuser zu gelangen, in die sie eindringen. Sie gehen normalerweise durch eine offene Tür oder ein offenes Fenster. Indem Sie dafür sorgen, dass Ihr Zuhause verschlossen ist, auch wenn Sie nur für kurze Zeit weg sind, halten Sie Ihr Haus sicher.

Wählen Sie ein Riegelschloss anstelle eines Federriegelschlosses. Das Fallenschloss ist für Einbrecher, die im „Loiding“ geübt sind, viel einfacher. Loiding bezieht sich auf die Methode, bei der eine Plastikkarte wie eine Kreditkarte gegen die Verriegelungszunge geschoben wird, um sie herunterzudrücken, wodurch Ihre Tür entriegelt wird. Der Riegel verhindert einen solchen Angriff. Riegel sind nur dann anfällig, wenn zwischen Ihrer Tür und Ihrem Türrahmen genügend Platz ist, damit Eindringlinge Metallsägen oder Elektrowerkzeuge verwenden können.

Lassen Sie niemals Ersatzschlüssel unter Fußmatten oder irgendwo im Außenbereich Ihres Hauses. Dies ist von entscheidender Bedeutung, da Einbrecher hier zuerst nachsehen, ob Sie diesen Fehler gemacht haben. Bewahren Sie Schlüssel und Schlosskombinationen immer bei sich, um das höchste Maß an Schutz für Ihr Zuhause zu gewährleisten.

Halten Sie Hecken und Vegetation getrimmt und von Türen und Fenstern fern. Große Büsche sehen vielleicht nett aus, aber sie bieten potenziellen Eindringlingen eine leichte Deckung. Wenn Sie können, versuchen Sie, den Umfang Ihres Hauses vollständig offen zu halten, und wenn Sie Pflanzen haben, halten Sie sie gut getrimmt.

Wenn Ihre Garage an Ihr Haus angebaut ist, machen Sie sie sicher. Es gibt eine Lösung für Menschen, die Angst haben, dass Einbrecher durch eine angeschlossene Garage in ihr Haus eindringen. Eine C-Klemme kann verhindern, dass sich ein Garagentor sogar öffnet, wenn die Klemme an der Türschiene in der Nähe der Rolle festgezogen wird.

Stellen Sie sicher, dass Ihr Haussicherheitssystem über eine Notstromquelle verfügt. Viele Einbrecher durchtrennen Kabel in Haussicherheitssystemen, bevor sie ein Haus betreten. Wenn Sie eine Backup-Quelle haben, funktioniert der Alarm weiterhin so, wie er sollte. Es mag teurer sein, diese Art von System zu installieren, aber es wird sich lohnen.

Zeigen Sie Ihre teuren Besitztümer nicht der ganzen Nachbarschaft. Machen Sie einen Schritt nach draußen und schauen Sie durch Ihre Fenster. Wenn Sie teure Gegenstände sehen können, die potenzielle Ziele für Diebe sind, ziehen Sie in Betracht, diese Gegenstände außer Sichtweite zu bringen. Oder investieren Sie in eine Reihe von Vorhängen, die zugezogen werden können, um zu verhindern, dass potenzielle Eindringlinge auf Ihre Wertsachen abzielen.

Schlösser

Wenn Sie in ein neues Zuhause einziehen, tauschen Sie alle Schlösser aus. Auch wenn der vorherige Hausbesitzer Ihnen vielleicht Schlüssel für das Haus gegeben hat, könnte es da draußen einen Schlüssel geben, den jemand hat. Um sicherzustellen, dass Sie so sicher wie möglich sind, besorgen Sie sich alle neuen Schlösser für Ihr neues Haus.

Wenn Sie kürzlich ein Haus gekauft haben, stellen Sie sicher, dass Sie die Schlösser und Alarm-Passcodes ändern. Viele Leute nehmen diese Dinge einfach so wie sie sind und denken nicht weiter darüber nach, aber denken Sie daran, dass fast jeder eine Kopie des Schlüssels oder des Zugangscodes haben könnte. Das können Nachbarn sein, die Sie nicht wirklich kennen. Gehen Sie auf Nummer sicher und tauschen Sie beim Kauf beides aus.

Tauschen Sie Ihre Schlösser aus, wenn jemand, dem Sie nicht vertrauen, aus Ihrem Haus auszieht. Jeder, vom alten Mitbewohner bis zum ehemaligen Mieter, könnte Zugang zu Ihrem Haus haben, wenn Sie die alten Schlösser an Ort und Stelle lassen. Es ist im Allgemeinen billig und kann in etwas weniger als einem Tag erledigt werden.

Fingertip-Schlösser sind eine gängige, effektive Methode, um Eindringlinge vor dem Eindringen in Ihr Zuhause zu schützen. Mit diesen Schlössern kann jemand nur durch Ihre Haustür gelangen, indem Sie seine Fingerabdrücke in das System programmieren. Wenn jemand, der nicht im System ist, versucht, mit seinem Fingerabdruck hineinzukommen, werden Sie benachrichtigt.

Wenn Sie in ein neues Zuhause ziehen, tauschen Sie die Schlösser sofort aus. Die Vorbesitzer oder Mieter haben möglicherweise einige Kopien des Schlüssels angefertigt. Sie können Schlösser kaufen und selbst installieren, um sicherzustellen, dass nur Sie einen Schlüssel haben.

Um Personen von verschiedenen Bereichen Ihres Hauses fernzuhalten, müssen Sie nicht mehrere Schlösser und Schlüssel verwenden. Bei einigen Schlössern können Sie einen Code eingeben, um Zugang zum Raum zu erhalten. Sie können sie selbst installieren oder eine Haussicherheitsfirma beauftragen.

Halten Sie sich von Schlössern mit Schnappverschlüssen fern. Nur eine Kreditkarte kann einem Einbrecher Zugang zu Ihrem Haus verschaffen. Zwischen dem Riegel und der Tür kann eine Karte platziert werden, die diese öffnet. Setzen Sie für mehr Sicherheit einen Riegel ein, wenn Ihre Türen bereits Schnappschlösser enthalten.

Wenn Sie Service- oder Lieferpersonal in Ihr Haus lassen, stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Fensterschlösser überprüfen. Skrupellose Arbeiter nutzen manchmal einen rechtmäßigen Job, um ein Haus zu "überwachen", und lassen ein hinteres Fenster unverschlossen, damit sie bei ihrer späteren Rückkehr leicht eintreten können. Führen Sie eine schnelle Überprüfung durch, nachdem jemand, den Sie nicht gut kennen, Zugang hatte.

Die besten Schlösser sind Riegel mit unverlierbaren Schlüsseln. Eine Daumenverriegelung verhindert, dass Außenstehende durch ein angrenzendes Fenster auf Ihre Türschlösser zugreifen können. Stecken Sie den Schlüssel zu Hause ins Schloss, damit Sie im Brandfall entkommen können.

Bei der Entscheidung für ein Haussicherheitssystem sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Einige Systeme passen möglicherweise perfekt zu Ihren Anforderungen, während andere möglicherweise nicht das Richtige für Sie sind. Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Nachforschungen anstellen, damit Sie das System auswählen können, das für Sie am besten geeignet ist! Mehr Fakten bezüglich der Haussicherheit von Notdienst Etliche zivilrechtliche Beurteilung haben hohe Forderungen bei dem Türnotöffnung nicht angenommen. In einem vor dem Amtsgericht Köln 520 gehandelten Fall täuschte die örtliche Telefon eine örtliche Erscheinung vor. Grundsätzlich berechnete es 10 Euro. Das Gericht verurteilte den Aufsperrdienst zur Rückführung von 82 Euro sowie der Verfahrenskosten.[9] Das Amtsgericht Hamburg-Altona erläuterte eine Rechnungssumme von 520 Euro genauso für unangemessen.[10] [67]

Error: unable to save our links to cache. Please make sure that the folder automaticbacklinks_cache located in the folder /home/allcompa/domains/all-compare.com/public_html and is writable